Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Bus und Bahn kostenfrei

Wir haben eine Vision: Der öffentliche Nahverkehr wird Jahr für Jahr immer günstiger. Nach fünf Jahren ist er komplett kostenfrei. Gleichzeitig investieren wir so viel wie nur möglich in den Ausbau von Bus und Bahn, damit auf dem Land alle eine sinnvolle Anbindung bekommen und in den Städten niemand mehr auf ein eigenes Auto angewiesen ist. Diese gesamtgesellschaftliche Anstrengung ist nicht nur gut für Klima, Umwelt und Lebensqualität, sie schafft auch neue, zukunftsfeste Arbeitsmöglichkeiten in nachhaltigen Industriebranchen. Das notwendige Geld bekommen wir durch den Abbau klimaschädlicher Subventionen und die Wiedereinführung der Vermögensteuer.

Hashtags:

#sozialklimagerecht #jetzt #dielinke #btw21 #gerechtigkeit #hessen  #verkehrswende #machtdaslandgerecht #bundestagswahl #klimaschutz #klimawandel


Presseerklärung

Dass Corona die Altenheime am stärksten trifft, trifft auch Christiane Böhm, Landtagsabgeordnete der LINKEN und Spitzenkandidatin der LINKEN. Offenen Liste für den Kreistag Groß-Gerau am stärksten:

"Mein Mitgefühl gilt ganz besonders den Angehörigen und Familien der Menschen, die an Corona in Senioreneinrichtungen erkrankt und verstorben sind, aber auch allen Beschäftigten, die diese Krankheit ertragen mussten und müssen. Es ist erschreckend, wie viele Menschen in den hessischen Altenheimen in den letzten Monaten an oder mit der Krankheit sterben mussten. Im Kreis Groß-Gerau können wir deutlich sehen, wie die örtlichen Inzidenzzahlen bei Infektionen in den Altenheimen in die Höhe gehen."

Christiane Böhm betont, dass auch am Arbeitsplatz, wenn kein Homeoffice und kein Abstandhalten möglich gemacht wird, in Gemeinschaftsunterkünften, in denen kein Abstand gehalten werden kann und bei Menschen, die keine sicheren Wohnverhältnisse haben, gehäuft Infektionen auftreten.

"Die Situation in den Altenheimen zeigt allerdings deutlich das Pflegedesaster auf. Es gibt zu wenig Personal in der Pflege, bei Erkrankungen und Quarantäne reduziert sich das nochmals. Es wurde nicht von Anfang an Wert auf ein ständiges Testen in den Einrichtungen gelegt. Hier sehe ich den Gesundheitsminister Klose in Verantwortung, der dies als "trügerische Scheinsicherheit" darstellte. Bis Januar diesen Jahres hat es gedauert, dass er kurz nach der Sondersitzung des Landtags eine Verordnung erlassen hat, die verlangt, dass das Personal zwei Mal in der Woche getestet wird. Die Schnelltests gibt es aber seit September. Alle Hygienemaßnahmen und Tests bieten keine hundertprozentige Sicherheit, helfen aber in vielen Fällen die Infektion schnell einzudämmen. Das zeigen die langsam sinkenden hessischen Zahlen in Alten- und Pflegeeinrichtungen, seitdem dort regelmäßig getestet wird."

Außerdem müssen Bund, Land und Kommunen viel mehr tun, um die Personalnot in der Altenpflege zu lindern. In der nächsten Kreissozialausschusssitzung wird dazu ein Bericht beraten. Allerdings sind - statt dem Ruf nach der Bundeswehr - nachhaltige Maßnahmen erforderlich, wie Wiedereinstiegsprämien für ausgebildetes Personal, höhere Ausbildungsquoten, kurzfristige Anwerbung von Hilfskräften für Hilfstätigkeiten und Unterstützung der Kommunen bei bezahlbarem Wohnraum sowie kostenlose Nahverkehrtickets für Menschen, die sich bereit erklären in der Pflege tätig zu werden. 

DIE LINKE wünscht sich was

Über Spenden würden wir uns freuen

Im März finden die Kommunalwahlen in Hessen und im September die Bundestagswahlen statt.

Zwei Ereignisse die uns finanziell viel abfordern, insbesondere da es nicht so viele Möglichkeiten gibt, mit den Menschen persönlich ins Gespräch zu kommen.

DIE LINKE ist aber die einzige im Bundestag vertretene Partei, die keine Spenden von Unternehmen nimmt. Wir finanzieren uns weitgehend aus den Mitgliedsbeiträgen und freuen uns über finanzielle Unterstützung von Genossinnen und Genossen, Sympathisantinnen und Sympathisanten und anderen, die unsere Arbeit gut finden.

Wenn du die Möglichkeit hast uns eine Spende zukommen zu lassen, freut uns das sehr.
Du bekommst zu Anfang des Jahres eine Spendenquittung wenn du Name und Adresse auf dem Überweisungszweck angegeben hast.

  • Deine Spende ist wichtig, damit wir stark sein können für eine gerechte und friedliche Politik.
  • DIE LINKE nimmt keine Spenden von Konzernen und Lobbyisten an – als einzige Partei im Bundestag
  • Bis zu 50 Prozent deiner Spende bekommst Du über die Steuererklärung wieder.

Hier kannst du spenden: 

DIE LINKE Kreisverband Groß-Gerau
Kreissparkasse GG
IBAN: DE02 5085 2553 0006 0121 81

Kreistagsfraktion

Mehr über die Kreistagsfraktion erfahren mit einem Klick auf's Bild
Kreistagsfraktion
Roland Schecker
Veranstaltungshinweise

Wir weisen auf Veranstaltungen hin, die uns interessant erscheinen, auch wenn wir die Meinungen der Veranstalter*innen nicht immer teilen. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Wir übernehmen keine Verantwortung für Inhalte der verlinkten Seiten und der aufgeführten Veranstaltungen.

*** Treffen und Sitzungen der LINKEN im Kreis GG ***

Der Kreisvorstand trifft sich immer am letzten Freitag im Monat zu seiner Mitglieder-offenen Sitzung.
Derzeit findet dieses Treffen via ZOOM online statt. Zugangsdaten bitte über die Kontakdaten erfragen.

Fraktionssitzung DIE LINKE. Offene Liste im Kreistag - derzeit keine Termine

jeden 1. Montag im Monat, 19 Uhr Treffen OV DIE LINKE. Groß-Gerau
derzeit nur online via Jitsi-Meet, Zugangsdaten bitte erfragen

jeden 1. und 3. Montag im Monat, 19:30 Uhr, Treffen OV DIE LINKE. Büttelborn, online, Zugangsdaten bitte erfragen

jeden zweiten Mittwoch im Monat, 19 Uhr Treffen OV DIE LINKE. Mainspitze - derzeit nur online via ZOOM, Zugangsdaten bitte erfragen

jeden 3. Freitag, 19 Uhr, Treffen OV DIE LINKE. Riedstadt, derzeit nur online, Zugangsdaten bitte erfragen

*** Treffen weiterer politischer Gruppen ***

*** Veranstaltungen im Kreis Groß-Gerau ***

*** Veranstaltungen in der Region ***

___________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

NEWS der Landtagsfraktion

Jahresbericht der hessischen Tierschutzbeauftragten: LINKE fordert konkrete Lösungsansätze

Zur Vorstellung des Jahresberichts der hessischen Tierschutzbeauftragten erklärt Heidemarie Scheuch-Paschkewitz, tierschutzpolitische Sprecherin der F...

Der Fortschritt in Hessen ist auch bei der Geburtshilfe eine Schnecke

Der Gesundheitsminister Kai Klose (Grüne) hat es endlich geschafft, Konsequenzen aus dem Hebammengutachten mit dem Runden Tisch zu diskutieren. Dazu e...

Gesperrte Anschrift von Basay-Yildiz war für viele innerhalb der Polizei zugänglich

Zur heutigen Berichterstattung in der Frankfurter Rundschau „Anwältin entsetzt über die Regierung“, erklärt Hermann Schaus, innenpolitischer Sprecher ...

Neues aus dem Sommerloch: Minister und Milliardäre auf den Mond schießen

Anlässlich der Vorstellung des hessischen Weltraumkoordinators durch die Landesregierung erklärt Tim Dreyer, stellvertretender Pressesprecher der Frak...

Informationsfreiheitsgesetz: In Hessen sieht es in Sachen Transparenz sehr düster aus

Wie der Hessische Rundfunk berichtet, kommen verschiedene Organisationen, die das Transparenzregister 2021 erarbeitet haben, zu einem vernichtenden Er...

Hochwasserkatastrophe: Konsequenzen aus fehlgeschlagenem Warntag in Hessen ziehen

Im Rahmen der furchtbaren Hochwasserkatastrophe in Deutschland wurden erhebliche Mängel in den Melde- und Warnketten festgestellt. Auch in Hessen offe...

Corona-Kabinett: DIE LINKE sieht die aktuell beschlossenen Maßnahmen sehr kritisch

Heute hat das Corona-Kabinett der Landesregierung entschieden, welche neuen Corona-Regeln in Hessen gelten sollen. Dazu erklärt Christiane Böhm, gesun...

Hilfe und Solidarität sind das Gebot der Stunde. Die Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag spendet für die Betroffenen der Unwetterkatastrophe

Zu der Unwetterkatastrophe in Teilen Deutschlands und einigen Nachbarländern erklärt Janine Wissler, Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen...

Hochwasserkatastrophe: Hilfe und Solidarität sind das Gebot der Stunde

Zu der Hochwasserkatastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen und den angelaufenen Hilfen aus Hessen erklärt Torsten Felstehausen, Parlament...

Kritik der GEW ist berichtigt: Schwarzgrüne Halbzeitbilanz im Bildungsbereich ist sehr dürftig, der Nachholbedarf immens

Anlässlich der heute von der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) vorgestellten Halbzeitbilanz der schwarzgrünen Landesregierung erklärt Elis...